Wirkung von Abwasser gegenüber Grünalgen

DIN 38412-33

Prinzip

Es werden Effekte von Abwasserproben auf das Wachstum der Grünalge Desmodesmus subspicatus über einen Zeitraum von 72 h untersucht.

Kurzbeschreibung

Die planktonische Süßwasseralgenart Desmodesmus subspicatus wird einer Verdünnungsreihe einer Abwasserprobe unter bestimmten Licht- und Temperaturverhältnissen für 72 h augesetzt. Zwei Parallelansätze jeder Verdünnungsstufe, drei Negativkontrollen sowie 3 Positivkontrollen mit einer Referenzsubstanz werden angesetzt. Die Zellzahl wird zu Beginn des Tests und nach 72 h über Fluoreszenzmessung bestimmt. Als Ergebnis wird die kleinste Verdünnungsstufe G angegeben, ab der eine Hemmwirkung der Biomasseproduktion unter 20% gemessen wird (=GA-Wert). Hierbei entspricht G dem Verdünnungsfaktor bzw. dem Kehrwert des Volumenanteils an Abwasser im Testansatz (Nr. 403 AbwV und DIN 38412-33).